Randaliert und Reisende belästigt – 38-Jähriger muss in den Knast

0
Der Trierer Hauptbahnhof. Foto: Berthold Werner | Wikipedia

TRIER. Wie die Bundespolizei mitteilt, kam es am Freitagabend am Trierer Hauptbahnhof zu einem Polizeieinsatz, bei dem ein 38-Jähriger festgenommen wurde.

Weil er am Hauptbahnhof Trier leere Glasflaschen zertrümmert und Reisende belästigt hatte, kontrollierte die Bundespolizei einen 38 Jährigen.

Die Überprüfung des Mannes ergab, dass dieser per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken gesucht wurde. Weil er in der Vergangenheit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet hatte, war er zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.100 Euro verurteilt worden.

Den geforderten Betrag konnte der Mann nicht entrichten und wurde in die Justizvollzugsanstalt Trier gebracht. Dort verbüßt er jetzt eine 110 Tage tägige Ersatzfreiheitsstrafe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.