Fahndung nach brutalem Einbruch

0

Bildquelle: Polizei Montabaur

MONTABAUR. In der Nacht zum Sonntag, 24.04.2016, gegen 01:20 Uhr, stieg ein bislang unbekannter männlicher Einzeltäter über ein Kellerfenster in ein Wohnhaus in Hardt bei Bad Marienberg ein.

Durch ein Geräusch wurde ein Bewohner wach. Bei der Nachschau traf er im Kellergeschoss auf den Einbrecher, der sich dort zunächst verborgen hatte. Aus seinem Versteck heraus agierte er dann unvermittelt gegen den Hausbewohner, indem er auf diesen einschlug. Bei dem anschließenden Gerangel erlitt der Bewohner teils blutende Verletzungen am Kopf und am Arm. Dem Täter gelang anschließend die Flucht. Nach Angaben des Bewohners war der ca. 35 Jahre alte und etwa 1,60 cm bis 1,65 cm große und auffallend schlanke Täter mit einem schwarzen Jogginganzug, schwarz-blauen Schuhen und schwarzen Handschuhen bekleidet. Das Oberteil hatte eine Kapuze. Die Hose hatte seitlich eine deutliche weiße Paspelierung.

Vorheriger ArtikelSaisonfinale auf der Mehringer Lay
Nächster ArtikelGeruchs-Beschwerde-Postfach für Eu-Rec GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.