Saarbrücker Camaro kollidiert mit Fiat – vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Alt-Kürenz

3
Foto: red. Nicole-TV

TRIER. Am Donnerstagabend, 17. September, kam es gegen 19.20 Uhr in Alt-Kürenz, zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dabei in Höhe „Avelertal“ zu einer heftigen Kollision zweier Fahrzeuge. Durch die andauernden Bergungsmaßnahmen der örtlichen Rettungskräfte kam und kommt es aktuell zu kilometerlangen Rückstaus in beide Richtungen. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser verbracht.

Im Einsatz sind 20 Kräfte der Berufsfeuerwehr Trier, der Löschzug Wache 1, drei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei.

3 KOMMENTARE

  1. Da ist doch sicher wieder was mit überhöhter Geschwindigkeit gewesen. Mir tun die Unfallbeteiligten auf jeden Fall Leid und für jeden gute Besserung! Aber wenn es wegen überhöhter Geschwindigkeit war, erhöht sich damit wieder meine Meinung, dass es auf dieser Straße Blitzer oder häufige Kontrollen geben sollte. Weil auch oben im Abschnitt Kohlenstraße immer extrem gerast wird. Vor allem Nachts.

  2. wartet mal ab wenn Olewigerstrasse gesperrt ist.
    Und die Vollpfosten-Raser /fahrende Handynutzer/ Facebook und Sms -Tipper weiterhin im Avelsbacher Tal unterwegs sind.

    Gute Nacht Trier,

    irgendwer schrieb hier mal

    Hochbezahlte Leute bei der Stadtplanung lassen die Praktikanten die Arbeit machen,
    leider ist das nicht so…..

    Die Uni bot vielfach der Stadt Diplomarbeiten (unter kostenloser Mithilfe) der Stadtverwaltung an, um Probleme der Stadtentwicklung zu erkennnen/beheben.

    Bisher wurde bei keinem Angebot auch nur eine Antwort gegeben.

    • mir fällt da dementsprechend ein heutiges Ereignis ein wegen der Baustelle im Avelsbacher Tal wo die Ampel steht. Irgendwie kann das doch alles nicht durchdacht sein?? Der Verkehr staut sich hoch auf den Berg und unten sowieso. Ich sehe Leute die an der Bushaltestelle auf ihren Linie 3 Bus warten. Und es kommt nichts. Nach min. 30 Minuten Wartezeit kommen 5 Busse direkt hintereinander wie in einer Feuerwehrkolonne. Warum hat keiner den Nahverkehr bei dieser Baustelle eingeplant?? So Sachen verstehe ich einfach nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.