Rund 6000 Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

0

MAINZ. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch auf rund 6000 gestiegen. Bislang kamen 162 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus ums Leben, drei mehr als am Dienstag, wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Unter den Todesfällen waren 20 im Westerwaldkreis, 16 in Mainz und 15 in Koblenz.
Die tägliche Steigerungsrate bis Mittwoch blieb auf 0,7 Prozent begrenzt, nach 0,9 Prozent am Vortag. Bis Mittwoch (Stand 10.00 Uhr) wurden 5996 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 gezählt. Die meisten Fälle gab es in Mainz (504) vor dem benachbarten Kreis Mainz-Bingen (383), dem Kreis Mayen-Koblenz (unverändert 341) und dem Westerwaldkreis (unverändert 326).

Bei den in den letzten zwei Wochen neu erkrankten Menschen liegt der Kreis Alzey-Worms mit 36 Fällen pro 100 000 Einwohnern an der Spitze, vor den Städten Mainz (34) und Speyer mit 32 Neuinfektionen.

Nahezu vier von fünf Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 4694 oder 78,3 Prozent der bestätigten Infizierten.

Eine Übersicht über die Fallzahlen in den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten in Rheinland-Pfalz findet ihr hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.