Transporter, Busse & Co. – Bundespolizei Trier kontrollierte an Binnengrenze zu Luxemburg

0

TRIER. Am gestrigen Donnerstag, zwischen 13 und 17 Uhr, wurde die Bundespolizei Trier von der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit (MKÜ) Koblenz im Rahmen der Intensivierung der Fahndungs- und Überwachungsmaßnahmen an der Binnengrenze zu Luxemburg unterstützt.

Im sogenannten „Tandemverfahren“ wurden dabei ausgesuchte PKW/Transporter/Busse aus dem fließenden Verkehr herausgezogen und auf dem Parkplatz „Markusberg“ einer Kontrolle zugeführt.

Insgesamt kontrollierten die Beamten dabei 45 Personen. Dabei wurde unter anderem ein tschechischer Staatsangehöriger mit insgesamt acht Aufenthaltsermittlungen (anhängige Ermittlungsverfahren wegen Eigentumsdelikten) sowie ein angolanischer Staatsbürger beim Fahren ohne Fahrerlaubnis festgestellt.

Fotogalerie Kontrolle Markusberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.