Wasserballer des SSV Trier in Ludwighafen erfolgreich

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

Bildquelle: privat

LUDWIGSHAFEN/TRIER. Zum letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison, drei Partien werden im heimischen Nordbad ausgetragen, reisten die Wasserballer des SSV Trier am vergangene Samstag zum Wassersportverein Ludwigshafen.

Der Gegner, die dritte Vertretung des Zweitligisten, berief nur drei Spieler der ersten Mannschaft in das Oberligateam, das ansonsten aus jungen Nachwuchsspielern bestand. Trier, ohne drei Stammspieler an den Rhein gereist, fand den besseren Einstieg in die Partie und überzeuge einmal mehr durch geschicktes Abwehrverhalten. Zur Halbzeit stand es 5:2 für die Mannschaft von der Mosel, wobei vier Treffer aus dem sehr gut funktionierenden Überzahlspiel resultierten.

In der zweiten Hälfte konnte der drei-Tore-Vorsprung gehalten werden. Einzig in der Schlussphase, als Trier in den letzten beiden Spielminuten auf zwei Stammspieler, wegen drei persönlicher Fouls, bzw. Ausschluss vom Spiel, verzichten mussten, kam im Wasser etwas Hektik auf. Obwohl Ludwigshafen zu dieser Zeit dreimal in Überzahl spielte, konnten sie keinen Ball im Kasten der Moselstädter unterbringen.

Das Spiel endete mit 8:5 für die trierer Wasserballer, die in den letzten Partien der Saison noch Ludwigshafen 2, Neustadt 2 und Kaiserslautern empfangen und sich weiterhin berechtigte Hoffnung auf den dritten Tabellenplatz machen können.

Für Trier spielten: Luc Muller(Tor); Tamas Lassu(2 Tore), Nico v.d. Benken(3), Dirk Selbach, Selina Bruns, Falk Kunstmann(1), David Grillini, Thomas Herrmann(2), Nils Kreber, Christian Cordel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.