Ein Verletzter bei Gasaustritt in Binsfeld: Häuser evakuiert

0
Foto: dpa

BINSFELD. Wie die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wittlich-Land mitteilt, kam es am heutigen Donnerstag gegen 13.00 Uhr in Binsfeld zum Einsatz zahlreicher  Feuerwehreinheiten.

Der Grund für den Einsatz war ein Gasalarm wegen eines Gaslecks. Aufgrund von Bauarbeiten strömte aus einer unterirdisch verlegten Gasleitung Gas aus. Bei der Verlegung von Glasfaserkabeln kam es zu einer Beschädigung einer Erdgasleitung.

Die Einsatzkräfte führten Messungen durch und stellten den Brandschutz sicher.

Der betroffene Bereich um den Gefahrstoffaustritt wurde weiträumig abgesperrt und geräumt und die Bevölkerung in den angrenzenden Bereichen in Binsfeld durch Lautsprecherdurchsagen gewarnt.

Im Umkreis zur Einsatzstelle wurden 28 Wohnhäuser zur Sicherheit geräumt.

Ein verletzter Bauarbeiter wurde durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Nachdem die Baufirma das Gasleck schließen konnte, strömten keine Gefahrstoffe mehr aus. Die Einsatzstelle wurde durch die Einsatzkräfte frei gemessen und wurde dem Energieversorger übergeben.

Im Einsatz waren folgende Kräfte:

Die Feuerwehr-Einsatzzentrale und Führungsunterstützungseinheit Wittlich-Land, Wehrleiter Wittlich-Land, 2 Einsatzleitwagen Wittlich-Land, ELW 2 Landkreis Bernkastel-Wittlich, Gefahrstoffzug Landkreis Bernkastel-Wittlich, Brand- und Katastrophenschutzinspekteur, FW Binsfeld, FW Landscheid, FW Burg/Salm, FW Salmtal, FW Dreis, Rettungsdienst, Energieversorger, Polizei

Vorheriger ArtikelDie größten nationalen Erfolge des 1. FC Saarbrücken
Nächster Artikel++ TANKEN IN LUXEMBURG AKTUELL: Spritpreis für Super 95 geht hoch ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.