Unter fahrenden Wagen geraten – Ermittlungen nach tödlichem Unfall mit Karnevalswagen

0
Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Oliver Dietze/dpa/Symbolbild

ST.GOARSHAUSEN. Wie kam es zu dem tödlichen Unfall mit einem Karnevalswagen in St. Goarshausen? Nach der Spurensicherung befragt die Polizei Zeugen.

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Karnevalswagen in St. Goarshausen dauern die Ermittlungen an. Nachdem Spuren gesichert wurden, stünden weitere Zeugenbefragungen an, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Koblenz. Es dürfte noch einige Zeit dauern, bis die Unfallursache feststehe.

Ein 20-jähriger Mann war am Samstag unter den fahrenden Karnevalswagen geraten. Er war noch am Abend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Nach Polizeiangaben hatte sich der Unfall am frühen Abend, etwa eine Stunde nach Abschluss des Umzugs in der Stadt im Rhein-Lahn-Kreis ereignet. Zeugen des Vorfalls waren bei der Verbandsgemeinde von Seelsorgern betreut worden. St. Goarshausen liegt in der Nähe des berühmten Loreleyfelsens.

Vorheriger ArtikelLandkreistag warnt deutlich: Zuzug von Geflüchteten begrenzen – immer mehr Unmut in Kommunen
Nächster ArtikelWadern: Nanu, ein Känguru? Beuteltier taucht vor Pkw-Fahrerin auf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.