Mit gefährlicher Substanz hantiert: Großer Polizeieinsatz im Saarland – unklare Gefahrenlage

0
Foto: Jens Büttner/dpa/Symbolbild

SPIESEN-ELVERSBERG. Am gestrigen Sonntagabend wurden Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei gegen 22.20 Uhr alarmiert, nachdem in Spiesen-Elversberg eine männliche Person mutmaßlich mit einer gefährlichen Substanz hantiert bzw. diese eingenommen hatte.

Aufgrund der unklaren Gefahrenlage musste die Person zunächst unter Einsatz entsprechender Schutzkleidung gesichert werden. Sie wurde anschließend ärztlich versorgt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Es bestand keine Gefahr für unbeteiligte Dritte, gleichwohl musste die Einsatzörtlichkeit zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen in der Nacht für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Ermittlungen zu der Substanz dauern noch an. (Quelle: Landespolizeipräsidium Saarland)

Vorheriger Artikel+++ lokalo.de Blitzer-Service am Montag: Hier gibt es heute Kontrollen +++
Nächster ArtikelSieg bei den Skywheelers: Zwei Punkte zum Jahresabschluss für die Dolphins Trier

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.