Klimawandel, Hitze und Trockenheit: Ministerin Eder (Grüne) präsentiert Waldzustandsbericht

0
Katrin Eder (Bündnis 90/Grüne), rheinland-pfälzische Umweltministerin, bei einem Termin. Foto: Uwe Anspach/dpa

MAINZ. Klimawandel, Hitze und Trockenheit machen dem Wald in Rheinland-Pfalz zu schaffen. Das ist eine zentrale Erkenntnis auch des neuen Waldzustandsberichts für Rheinland-Pfalz, den Umweltministerin Katrin Eder (Grüne) an diesem Freitag in Mainz gemeinsam mit Fachleuten der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft im Detail vorstellen wird.

Für die Erhebung zum Zustand der Bäume zwischen Westerwald und Südpfalz wurden laut Ministerium an 152 Stellen im Land insgesamt mehr als 3600 Bäume begutachtet – geschaut wurde etwa auf den Zustand der Baumkronen oder des Waldbodens. Im Bericht aus dem Vorjahr war von einem unverändert hohen Schadniveau die Rede gewesen, seinerzeit lag der Anteil geschädigter Bäume bei 81 Prozent. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelDreister Diebstahl in Morbach: Rollgaragentor samt Motor mit hellem Transporter geklaut
Nächster ArtikelSWT Busse fahren ab 8. Januar in neuem Fahrplan – Alle Änderungen im Überblick

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.