Ramstein: USA stellen Weltraum-Streitkräftekommando Europa offiziell in Dienst

0
Logo of the US Air Force at Ramstein. Image: Oliver Dietze/dpa/stock photo

RAMSTEIN. Bei einer Zeremonie auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz stellen die USA am heutigen Freitag ihr Weltraumstreitkräftekommando Europa und Afrika offiziell in den Dienst. Laut Gesetz soll die Space Force die Operationsfreiheit der USA im All gewährleisten und die Interessen der Amerikaner dort schützen.

Aufgabe der Teilstreitkraft ist es demnach auch, Aggressionen im und aus dem Kosmos abzuwehren und dort «Operationen» auszuführen. Die Space Force als eigene US-Teilstreitkraft war 2019 vom damaligen US-Präsidenten Donald Trump ins Leben gerufen worden.

Sie ist neben Heer, Marine, Luftwaffe, Marineinfanteriekorps und Küstenwache die sechste eigenständige Teilstreitkraft der USA. (Quelle: dpa)

Vorheriger Artikel“Lions Soccer Academy“: Von Trierern gegründete Fußballschule lädt zum 1. Fußballcamp für Kids
Nächster Artikel++ Wetterdienst warnt: Erhöhte Glättegefahr durch gefrierenden Regen ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.