Luxemburg: Nächtliche Alkoholkontrollen der Police Grand-Ducale – 169 Fahrer überprüft

0
Ein Streifenwagen der luxemburgischen Polizei; Foto: Police Grand-Ducale

LUXEMBURG. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hat die Police Grand-Ducale in der vergangenen Nacht Alkoholkontrollen an verschiedenen Orten in Luxemburg durchgeführt (Boulevard de Kockelscheuer zwischen 23.00 und 23.45 Uhr; Rue de Beggen zwischen 0.45 und 1.30 Uhr; Route d’Arlon zwischen 2.30 und 3.30 Uhr).

169 Fahrer mussten sich dem Alkoholtest unterziehen. In 11 Fällen war das Resultat positiv, so dass 9 Anzeigen erstellt sowie 2 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt wurden. 4 Führerscheine wurden an Ort und Stelle eingezogen.

Gestern Abend wurde gegen 20.00 Uhr ein Fahrzeug in Erpeldange-sur-Sure gemeldet, welches in Schlangenlinien gesteuert wurde und ein Straßenschild beschädigt haben soll. Die Polizei konnte den Wagen, welcher in der Tat eine Beschädigung aufwies, kurz darauf an der Adresse des Fahrers auffinden. Der Fahrer wies starke Anzeichen von Alkohol auf und musste sich einem Alkoholtest unterziehen. Dieser verlief positiv, so dass der Führerschein eingezogen sowie Anzeige erstellt wurde.

Gegen 22.00 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Fahrzeug auf, welches mit hoher Geschwindigkeit in Bonnevoie gesteuert wurde. Als das Fahrzeug seine Fahrt stoppte, wurde der Fahrer kontrolliert. Da der Alkoholtest positiv ausfiel, wurde der Führerschein des Fahrers eingezogen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Wagen beschlagnahmt. Anzeige wurde erstellt.

Gegen 1.20 Uhr wurde der Polizei ein womöglich betrunkener Fahrer auf der Autobahn A7 gemeldet. Die Polizei konnte das Fahrzeug bei Colmar-Berg antreffen und kontrollieren. Aufgrund von Alkohol am Steuer wurde der Führerschein des Fahrers eingezogen und Anzeige erstellt.

Kurz nach 3.00 Uhr wurde ein Dienstwagen der Polizei an der Côte d’Eich von einem anderen Fahrzeug gestreift und leicht beschädigt. Der Fahrer dieses Fahrzeugs brach seine Fahrt jedoch nicht ab, so dass die Beamten die Verfolgung aufnahmen und den Pkw kurz darauf an der Place du Théâtre stoppen konnten. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Dessen Führerschein wurde demnach eingezogen sowie Anzeige erstellt.

Gegen 5.40 Uhr wurde eine Fahrerin aufgrund ihres Fahrverhaltens in Olingen von einer Polizeistreife gestoppt und kontrolliert. Da sie unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr Führerschein eingezogen und Anzeige erstellt. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelTerrorgefahr auf Weihnachtsmärkten: Polizei-Gewerkschaft fordert mehr Videoüberwachung
Nächster ArtikelFührerschein-Umtausch: Über 2000 Anträge in Trier – Frist für geburtenstarke Jahrgänge endet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.