Daun: Küchenbrand mit starker Rauchentwicklung – 72-Jähriger versucht, brennendes Fett mit Wasser zu löschen

0
Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

DAUN. Am Samstag, den 26.8.2023, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gegen 6.56 Uhr alarmiert: Anwohner eines Mehrparteienhauses in Daun konnten eine starke Rauchentwicklung im Gebäude feststellen, worauf sie den Notruf absetzten.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein 72-jähriger Bewohner des Hauses offenbar in seiner Küche kochte. Hierbei hatte sich Fett in der Pfanne entzündet, welches der Mann zunächst mit Wasser ablöschte. Dies führte zu einer kleineren Fettexplosion, wodurch die Küche in Brand geriet.

Der Brand konnte durch den 72-Jährigen noch eigenständig gelöscht werden, er erlitt hierbei jedoch eine Rauchgasintoxikation. Die Wohnung des Mannes bleibt aufgrund des Brandgeschehens zunächst unbewohnbar. Ein weiterer Schaden am Gebäude entstand nicht. Ebenso wurden keine weiteren Personen verletzt.

Den 72-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Quelle: Polizeidirektion Wittlich)

Vorheriger ArtikelVulkaneifel: 66-Jähriger Biker von PKW-Fahrer übersehen – Motorrad kollidiert mit Auto
Nächster ArtikelHalsbrecherisches Überholmanöver: PKW überschlägt sich und wird in Böschung geschleudert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.