Mit runtergelassener Hose und nacktem Hintern: Ex-Knacki feiert zwei Tage durch

1
Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

NEUNKIRCHEN. Am späten Samstagvormittag, 21.1., wurde der Polizei Neunkirchen mitgeteilt, dass ein Mann mit heruntergelassener Hose und nackten Pobacken durch die Bahnhofstraße laufen würde. Beamte der Polizeiinspektion Neunkirchen konnten schließlich einen 54 Jahre alten Mann aus St. Wendel antreffen, der im stark angetrunkenen Zustand die Bahnhofstraße entlanglief.

Hierbei hatte er erhebliche Probleme, seine Hose festzuhalten, die ihm ständig bis zu den Kniekehlen rutschte. Der Umstand, dass der Mann keine Unterhose trug, machte die Situation nicht sichtlich besser. Darauf angesprochen gab er an, dass er einfach nur zwei Tage durchgefeiert habe und er auch allen Grund dazu hatte. Er sei am 19.1. aus der Haft entlassen worden und habe am 20.1.2023 Geburtstag.

Nachdem dem völlig friedlichen und gut gelaunten Mann die Hose durch richtiges Schließen des Gürtels wieder in die richtige Position gebracht wurde, konnte er ohne weitere Maßnahmen seinen Weg fortsetzen. (Quelle: Polizeiinspektion Neunkirchen)

Vorheriger ArtikelLKW-Unfall auf der A1: Auf schneeglatter Fahrbahn in Leitplanke gekracht
Nächster Artikel++ Wetterdienst warnt: Weiterhin Glättegefahr in der Region ++

1 Kommentar

  1. Das Herunterlassen der Hose hat im Knast eine lange Tradition.

    Daran erinnert sich so eine „Buxe“ und macht das dann quasi automatisch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.