Vulkaneifel: Technischer Defekt – Auto von Förster brennt auf Waldweg ab

0
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

STROHN/DAUN. Wie die Polizei Daun mitteilt, kam es am gestrigen Donnerstag,  24.11.2022, gegen 11.50 Uhr nahe der K25 zu einem Brand eines Personenkraftwagens, der im Bereich eines Waldwegs zwischen Strohn und Mückeln (Verbandsgemeinde Daun) abgestellt war.

Ein 54-jähriger Förster aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Daun war mit seinem Personenkraftwagen, einem Ford Kuga in den Waldweg gefahren, weil er dort das am Wegesrand gelagerte Holz kontrollieren wollte.

Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte bemerkte er einen Brand im Motorraum des Fahrzeuges.

Die umgehend informierten Feuerwehren aus Strohn und Gillenfeld rückten dem Brand mit etwa 18 Kräften zu Leibe und brachten diesen schnell unter Kontrolle.

Die ersten durch die Beamten der Polizeiinspektion Daun vor Ort durchgeführten Ermittlungen erbrachten einen technischen Defekt am Fahrzeug als Brandursache.

Vorheriger Artikel175 Beamte bei Aktion gegen Banden im Einsatz: Geldautomatensprenger im Fokus
Nächster ArtikelLuxemburg: Mit drei Messern bewaffnet – Mann nach Morddrohungen gegen die Ex festgenommen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.