Verfolgungsjagd in der Eifel: Polizei schnappt 17-Jährigen ohne Führerschein

0
Polizeiwagen
Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

KIRCHWEILER/DAUN. Wie die Polizeiinspektion Daun mitteilt, beabsichtigten Beamtinnen und Beamte am gestrigen Freitag, 2.21 Uhr, einen Personenkraftwagen im Bereich der Landstraße 28 zwischen Kirchweiler und Daun einer Kontrolle zu unterziehen.

Bei Erkennen der Anhaltesignale beschleunigte der Fahrzeugführer sein Fahrzeug und fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit unter Missachtung jeglicher polizeilicher Anhaltesignale weiter in Richtung Daun. Die Verfolgung ging dabei letztlich bis in die Ortslage von Daun-Pützborn, wo der, wie sich dann herausstellte, erst 17-jährige Jugendliche aus dem Bereich der VG Daun in einer Sackgasse anhielt.

Hier ließ er sich sodann im weiteren Verlauf durch die Beamten zunächst widerstandslos festnehmen und einer Kontrolle unterziehen. Es stellte sich heraus, dass der Jugendliche nicht im Besitz einer gültigen und erforderlichen Fahrerlaubnis war und zudem unter Drogeneinfluss stand.

Es befand sich zudem seine 15-jährige Freundin im Fahrzeug. Nach Entnahme einer Blutprobe und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den 17-Jährigen wurde die beiden Jugendlichen aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen und ihren Eltern überstellt.

Vorheriger ArtikelVulkaneifel: Kühe auf der Landstraße – “Spaßvögel” lassen nachts Rinder frei
Nächster ArtikelEnquete-Kommission Katastrophenvorsorge: Landtag berät zahlreiche Vorschläge

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.