Ruderverein Treviris: Stadt Trier fördert neues Bootshaus mit 150.000 Euro

0
Bürgermeisterin Elvira Garbes (vorne links) präsentiert mit Vereinsvorsitzendem Matthias Woitok (2. v. l.) den Förderbescheid. Foto: Presseamt Stadt Trier

TRIER. Nachdem im Januar Innenminister Roger Lewentz den Förderbescheid des Landes zum Boothaus-Neubau des Rudervereins Treviris am Landesstützpunkt an der Mosel übergeben hatte, zog jetzt die Stadtverwaltung nach: Bürgermeisterin Elvira Garbes überreichte eine Zusage über 150.000 Euro an Vereinsvorsitzenden Matthias Woitok im Beisein weiterer Vereinsvertreter sowie von Nachwuchssportlern, wie die Stadt mitteilt. Sie stellten der Sportdezernentin mit der „Europa“ für den Doppelvierer ohne Steuermann ein aktuelles Boot vor. Woitok bedankte sich für die Unterstützung bei dem insgesamt rund 3,1 Millionen Euro teuren Bauprojekt, zu dem allein der Club rund zwei Millionen beträgt.

Das alte Gebäude ist bereits komplett leergeräumt und wird jetzt abgerissen. Die Boote sind in mehreren Zelten auf dem Clubgelände untergebracht. Der weitere Zeitplan sieht einen Baubeginn Anfang 2023 vor. Vorher stehen unter anderem noch die Ausschreibungen auf dem Programm. Der Ruderverein Treviris, der 2021 seinen 100. Geburtstag feierte, kann auf zahlreiche Erfolge verweisen, darunter einmal Gold und zweimal Silber bei Olympia sowie 24 Medaillen bei Weltmeisterschaften.

Vorheriger ArtikelDramatischer Großeinsatz: Geldautomaten-Sprenger aus RLP in Bonn geschnappt
Nächster ArtikelKaderplanung: Trierer Basketballer verkünden zwei weitere Abgänge

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.