Saarländische Kriminalstatistik: Straftaten weiter gesunken?

0
Handschellen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

SAARBRÜCKEN. Das saarländische Innenministerium legt am Mittwoch (11.00 Uhr) die Kriminalstatistik für 2021 vor. Im ersten Corona-Jahr 2020 war die Zahl der von der Polizei registrierten Straftaten im Saarland im Vorjahresvergleich deutlich gesunken. Insgesamt wurden 68.400 Delikten erfasst und damit 8,5 Prozent weniger als 2019. Die insgesamt erfreuliche Entwicklung führten die Verantwortlichen damals auch auf die Pandemie zurück.

Deutlich gestiegen waren damals allerdings die Fallzahlen bei den Straftaten gegen das Leben (um 46,7 Prozent) wie Mord und Totschlag und bei den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (knapp 24 Prozent).

An der Pressekonferenz in Saarbrücken werden neben Innen-Staatssekretär Christian Seel (CDU) auch Polizeivizepräsidentin Natalie Grandjean und der ständige Vertreter der Direktion Kriminalitätsbekämpfung im LKA, Michael Klein, teilnehmen. (dpa)

Vorheriger ArtikelUkraine-Krieg: Rheinland-Pfalz in Russlands Cyber-Visier?
Nächster ArtikelSteuer-Streit um Hängeseilbrücke Geierlay: Hunsrück-Dorf siegt bei Gericht über Finanzamt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.