Über 20 Hausdurchsuchungen: Polizei beschlagnahmt gefälschte Impfpässe

0
Foto: dpa

WORMS. Bei Hausdurchsuchungen in Worms hat die Polizei 32 gefälschte Impfzertifikate sichergestellt. Am Donnerstagmorgen seien 22 Wohnungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Mainz durchsucht worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Neben den gefälschten Impfzertifikaten beschlagnahmten die Beamten demnach 23 mutmaßlich gefälschte Impfpässe, 19 Handys, 41 vorausgefüllte Testzertifikate, fünf Blanko-Impfpässe mit vermeintlichen Impf-Einträgen, ärztliche Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht sowie Bargeld in Höhe von 80.000 Euro.

Die Personalien von sechs weiteren Personen seien nach der Durchsuchung erfasst worden. Eine Person sei festgenommen worden, da aufgrund einer anderen Tat bereits ein Haftbefehl vorgelegen habe, hieß es.

Vorheriger ArtikelTrier: Golf GTI liefert sich am Pacelliufer Verfolgungsjagd mit Polizei
Nächster ArtikelMontagsspaziergänge in Bitburg und Prüm: Verwaltung und Polizei appellieren an Teilnehmer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.