Wieder Weltkriegsbombe gefunden: 3400 Bewohner müssen Häuser verlassen

0
Symbolbild -- Eine entschärfte amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wird abtransportiert. Foto: Uwe Zucchi/Archiv (dpa)

LUDWIGSHAFEN. Eine 500-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochnachmittag bei Erdarbeiten in einer Ludwigshafener Grünanlage gefunden worden.

Der amerikanische Sprengkörper soll laut Stadtverwaltung an diesem Freitag (3.12.) entschärft werden. Dafür müssten rund 3400 Anwohner in einem Radius von 500 Metern um den Fundort zur Sicherheit vorübergehend ihre Häuser verlassen. «Momentan geht von der Bombe keine Gefahr aus», betonte die Stadtverwaltung. Der Kommunale Vollzugsdienst sichere die Fundstelle.

Vorheriger ArtikelFrontal-Crash bei Schweich: Eine Verletzte und 30.000 Euro Schaden
Nächster ArtikelJugendschutz: Mehreren Porno-Portalen in Deutschland droht jetzt Abschaltung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.