Wetter-Wochenstart mit wenig Sonne in der Region

0
Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

TRIER. Der November hält für die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland nur wenig Sonnenschein zum Wochenstart bereit.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ziehen dichte Wolken am Montag über beide Bundesländer. Zeitweise soll leichter Regen fallen – im Laufe des Tages sei demnach nur mit wenigen Auflockerungen von Nordwesten her zu rechnen. Wie die Meteorologen mitteilen, liegen die Höchsttemperaturen an Rhein, Mosel und Saar zwischen zwei und acht Grad. In Trier, Wittlich und Bitburg liegen die Höchsttemperaturen bei sechs Grad.

Bei teilweise starker Bewölkung dürften die Temperaturen in der Nacht zum Dienstag zwischen einem und minus zwei Grad im Bergland liegen. Tagsüber dringe die Sonne kaum durch die Wolkenfelder. Die Temperatur am Dienstag liegt den Meteorologen zufolge bei Werten zwischen drei und sieben Grad. Es bleibt aber wohl trocken.

In der Nacht zum Mittwoch zeige sich meist klarer Himmel. Lediglich im Norden müsse gebietsweise mit starker Bewölkung gerechnet werden. Es bleibt dem DWD zufolge niederschlagsfrei mit Temperaturen zwischen einem und minus drei Grad. Der Tag werde teilweise sonnig, zum Teil aber auch bedeckt und neblig. Es bleibe niederschlagsfrei bei Höchsttemperaturen zwischen vier und sieben Grad.

Vorheriger ArtikelZwei Verletzte und hoher Sachschaden: Betrunkener 25-Jähriger verursacht schlimmen Unfall
Nächster ArtikelZusatzzeiten in Trier, Öffnung in Hermeskeil: Johanniter testen jetzt noch mehr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.