Horror-Crash auf Landstraße – Lebensgefährlich Verletzter aus Wrack befreit und nach Trier geflogen!

0
Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

WADERN. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 47-jähriger Autofahrer aus Wadern mit dem luxemburgischen Rettungshubschrauber in ein Trierer Krankenhaus geflogen werden. Dies teilte die Polizei am Samstag mit.

Demnach kollidierte der 47-Jährige am Samstagmorgen, 20. November, gegen 9.40 Uhr mit einem entgegenkommenden Fahrzeug auf der Landstraße (L 148) zwischen Nunkirchen und Noswendel. Der 23-jährige Fahrer dieses Pkws aus Losheim am See wurde durch die Kollision schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein saarländisches Krankenhaus
gebracht werden.

Der in seinem Fahrzeug eingeklemmte und lebensgefährlich verletzte 43-Jährige, musste von der Feuerwehr der
Löschbezirke Wadern und Nunkirchen aus dem total beschädigten Autowrack befreit werden.

Die L 148 ist bis auf weiteres voll gesperrt, zwei Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Der genaue Unfallhergang wird derzeit noch durch einen Unfallgutachter rekonstruiert.

Vorheriger Artikel++ Saarland: Über 600 Neuinfektionen – Inzidenz klettert weiter nach oben ++
Nächster ArtikelRemis in Mülheim-Kärlich – SVE kommt nicht über ein 1:1 hinaus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.