Sanierung am Bolzplatz Heiligkreuz: Fußballtore statt Sofa

0
Neben Ortsvorsteher Hanspitt Weiler, Bürgermeisterin Elvira Garbes, Christian Brand (Mitte, v. l.) und Matthias Ulbrich vom Amt für Schulen und Sport (2. v. r.) freuen sich die Mitglieder des Ortsbeirats sowie drei Jungs aus der E-Jugend des VfL Heiligkreuz über den sanierten Bolzplatz; Foto: Presseamt Trier

TRIER. Ein mit Gräsern bewachsenes Spielfeld, Steine und sogar ein Sofa prägten bis vor Kurzem das Bild des Bolzplatzes in der Reckingstraße in Heiligkreuz. Schon im vergangenen Jahr plante der Ortsbeirat den Platz zu sanieren, doch die finanziellen Mittel fehlten. Jetzt konnte die Sanierung dank einer Spende eines Heiligkreuzer Bürgers umgesetzt werden.

Bei einem Ortstermin stellten Ortsvorsteher Hanspitt Weiler, Bürgermeisterin Elvira Garbes und Matthias Ulbrich vom Amt für Schulen und Sport den neu sanierten Platz vor. Der Ortsbeirat finanzierte die Sanierung sowie ein Fußballtor, das zweite Fußballtor spendete der Heiligkreuzer Christian Brand. Weiler bedankte sich für das „bürgerliche Engagement“ sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Ortsbeirat, dem Amt für Schulen und Sport und dem Sportservice. Jugend- und Sportdezernentin Garbes lobte den guten Zusammenhalt im Ortsteil: „Hier in Heiligkreuz lebt man miteinander und nicht nebeneinander her“.

In rund 140 Stunden sanierte das Team vom Sportservice den Platz. Ein Bolzplatz lebe zwar auch von seinen einfachen Bedingungen, doch jetzt sei ein idealer Treffpunkt für die Kinder und Jugendlichen zum Spielen entstanden, erklärte Ulbrich. Der Platz in der Reckingstraße ist asymmetrisch, wodurch die Tore nicht parallel stehen, doch das hält die Kicker nicht ab. Schon nach kurzer Zeit kamen die ersten Kinder mit Fußbällen vorbei und weihten den Platz ein

Vorheriger ArtikelKurioser Diebstahl in der Vulkaneifel : Einbrecher haben es auf “Noppenfolie” abgesehen
Nächster ArtikelNach Niederlage gegen Sharrock – Anfeindungen und Drohungen gegen saarländischen Darts-Profi!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.