Spende aus Partnerstadt Weimar für Flutopfer

0
OB Wolfram Leibe (l.) überbrachte symbolisch die Spende aus Weimar. Freudig in Empfang nahmen diese (v. l.): Friedel Jaeger (Vorsitzender Trägerverein Bürgerhaus Ehrang), Oliver Irmen (Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Ehranger Ortsvereine), Quartiersmanagerin Melanie Bergweiler und Ortsvorsteher Berti Adams.; Foto: „Michael Sohn/Stadt Trier

TRIER- Wie die Stadt Trier mitteilt, überbrachte OB Wolfram Leibe symbolisch die Spende des Deutschen Nationaltheaters (DNT) und der Staatskapelle Weimar für die Betroffenen der Flut in Ehrang.

Während Leibes Weimar-Besuch Anfang Oktober hatte DNT-Generalintendant Hasko Weber dem Trierer Stadtoberhaupt eine Spendenzusage über 10.000 Euro gemacht. Das Geld, zusammengetragen von Zuschauerinnen und Zuschauern sowie Mitarbeitenden des Hauses, wird für Reparaturarbeiten im Bürgerhaus verwendet.

Die Spende freudig in Empfang nahmen (v. l.): Friedel Jaeger (Vorsitzender Trägerverein Bürgerhaus Ehrang), Oliver Irmen (Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Ehranger Ortsvereine), Quartiersmanagerin Melanie Bergweiler und Ortsvorsteher Berti Adams.

Hinweis an die Redaktionen: Unter „Downloads“ finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Foto in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Michael Sohn/Stadt Trier“ an

Vorheriger ArtikelFalsche Polizisten in Trier: Echte Polizei schnappt 16- und 19-Jährigen
Nächster ArtikelHochwasserschutzübung in Trier-Nord: Fahrspuren werden gesperrt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.