++ Trier-Kürenz: Polizei findet Indoor-Plantage bei Einsatz wegen Ruhestörung ++

4
Symbolbild; Foto: dpa/ABIR SULTAN

Einen unerwarteten Fund hat die Polizeiinspektion Trier am gestrigen Dienstagabend, 2. November, bei einem Einsatz im Trierer Stadtteil Kürenz gemacht. In der Wohnung eines 31-Jährigen stießen die Beamten auf eine größere Menge an Betäubungsmitteln. Der komplette Fund wurde beschlagnahmt.

Das war geschehen:
Gegen 23 Uhr wurde der Trierer Polizei ruhestörender Lärm ausgehend von einer Wohnung im Trierer Stadtteil Kürenz gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten wurde die Wohnungstür zufällig geöffnet. Gleichzeitig konnten im Inneren der Wohnung zwei Personen beim Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden.

In der Folge wurde die betroffene Wohnung auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier in Zusammenarbeit mit der Kriminalinspektion Trier durchsucht. Hierbei konnten unter anderem Amphetamin im zweistelligen Grammbereich, Cannabis im dreistelligen Grammbereich sowie eine Cannabis-Indoor-Plantage mit zwei Pflanzen und mehrere Fahrräder, deren Eigentumsverhältnisse derzeit noch ungeklärt sind, festgestellt und sichergestellt werden.

Gegen den 31-jährigen Wohnungsinhaber wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Vorheriger ArtikelStreikt jetzt die Polizei? Polizeigewerkschaft ruft Tarifbeschäftigte zu Warnstreik auf
Nächster ArtikelSaarburg: Hang hinunter gestürzt und gegen Baum geprallt – Frau bei Unfall schwer verletzt!

4 KOMMENTARE

  1. Echt wahr? Das ist eine Schlagzeile wert? Und zwei Pflanzen sind eine Plantage? Da wird doch mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

  2. Eine Plantage mit 2 Pflanzen? Wow. Dann hab ich zu Hause eine Orangenplantage mit meinen 2 Bäumchen. Muss ich das jetzt als Gewerbe anmelden?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.