Im Corona-Jahr: Lebenserwartung in RLP und Saarland nimmt ab!

0
Zwei Rentner gehen durch einen Park. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn/Symbolbild

MAINZ. In Rheinland-Pfalz ist die Lebenserwartung wie in ganz Deutschland im Corona-Jahr 2020 etwas gesunken.

Bei den Männern fiel die Lebenserwartung im Vergleich zum Vorjahr um 0,23 auf 78,8 Jahre, bei den Frauen um 0,1 auf 83,13 Jahre. Das teilte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden am Dienstag mit. Damit hat das BIB zum ersten Mal auch für einzelne Bundesländer in Deutschland ermittelt, wie sich die Lebenserwartung im Kontext der Corona-Pandemie verändert hat.

Vor der Pandemie nahm die Lebenserwartung in Deutschland durchschnittlich jedes Jahr um etwa 0,1 Jahre zu. Doch zwischen 2019 und 2020 fiel die Lebenserwartung bei den Männern um 0,26 Jahre auf 78,55 und bei den Frauen um 0,13 Jahre auf 83,42. Die Lebenserwartung werde nicht nur durch Corona beeinflusst, aber das Virus habe einen erheblichen Einfluss darauf, hieß es.

Saarland

Auch im Saarland ist die Lebenserwartung im Pandemiejahr 2020 minimal gesunken. Bei den Männern fiel sie im Vergleich zum Vorjahr um 0,06 auf 77,66 Jahre und bei Frauen um 0,01 auf 82,45 Jahre. Das teilte das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden am Dienstag mit. Das BIB hat zum ersten Mal auch für einzelne Bundesländer ermittelt, wie sich die Lebenserwartung im Kontext der Corona-Pandemie verändert hat.

Vorheriger ArtikelSeit Gründung: «Nie dagewesene» Spendenbereitschaft nach Flutkatastrophe
Nächster ArtikelMedizinischer Dienst: Schreckens-Statistik zu Behandlungsfehlern in Rheinland-Pfalz!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.