Erheblicher Widerstand bei Festnahme – betrunkener Randalierer zieht durch Trierer Neustraße

0
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

TRIER. Aufgrund eines Zeugenhinweises nahm eine Streife der Bundespolizei am Freitagabend einen amtsbekannten 25-jährigen Deutschen in der Fußgängerzone (Neustraße) fest.

Zuvor hatte der Mann mehrere Sachbeschädigungen (Tritte gegen Autos, Fahrräder, Schilder, Topfpflanzen) begangen. Auf seinem Weg in Richtung Innenstadt randalierte er weiter. Die Festnahme erfolgte in der Neustraße, wobei der
Beschuldigte erheblichen Widerstand leistete und schließlich gefesselt werden musste.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,84 Promille. Auf richterliche Anordnung verbrachte er die Nacht zum Ausnüchtern in einer Zelle. Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Widerstand und Beleidigung wurden eingeleitet.

Vorheriger ArtikelBundespolizei Trier schnappt “notorischen Ausreißer” in Linienbus
Nächster ArtikelHistorisch schlechtes Abschneiden: CDU Trier fordert Bundesparteitag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.