Motorradfahrer stellt sich plötzlich quer – Auto muss Vollbremsung hinlegen

0
Foto: dpa/Symbolbild

MEHREN. Am gestrigen Samstagnachmittag meldete sich eine 32-jährige PKW-Fahrerin aus Schleswig-Holstein telefonisch bei der Polizeiinspektion Daun und beanzeigte den Fahrer eines Motorrades wegen Nötigung im Straßenverkehr und Straßenverkehrsgefährdung. Dies teilt die Polizeidirektion Wittlich heute mit.

Demnach befuhr die Frau die B421 von Gillenfeld kommend in Richtung Mehren. Im Bereich der Auffahrt auf die A1 habe der Motorradfahrer sein Motorrad „quer gestellt“, um einer größeren Motorradgruppe ein „gemeinsames Abbiegen“ zu ermöglichen. Dies sei aber im Vorfeld nicht erkennbar gewesen, weshalb durch die PKW-Fahrerin eine Notbremsung bis zum Stillstand habe durchgeführt werden müssen.

Die Ermittlungen richten sich zunächst gegen den 23-jährigen Fahrzeughalter des Motorrades aus der Verbandsgemeinde Daun. Mögliche Zeugen möchten sich bitte mit der Polizei Daun, 06592/9626-0, in Verbindung setzen.

Vorheriger ArtikelVor Shisha-Bar: Junger Mann von zwei Tätern mehrfach ins Gesicht geschlagen
Nächster ArtikelUnwetter im Saarland: Über 40 Feuerwehr-Einsätze in zwei Stunden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.