A60/ Eifel: Rettungshubschrauber und Sperrung – Fahrzeuge schleudern nach Crash in Planken

0
Foto: Steil_TV

SPANGDAHLEM. Am gestrigen Samstagabend, 7. August, kam es gegen 20 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der A 60 zwischen Spandahlem und Badem.

Demnach kollidierten zwei Fahrzeuge, ein Wagen aus Belgien sowie einer aus dem Raum Wittlich, aus zunächst ungeklärter Weise. Durch die Wucht der Kollision, verloren beide Fahrzeuge die Kontrolle auf der Fahrbahn und schleuderten in Mittel- und Außenleitplanke. Drei Personen wurden durch den Unfall verletzt, auch der Rettungshubschrauber Christoph 10 war im Einsatz.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A60 in Richtung Bitburg kurzzeitig durch die Einsatzkräfte gesperrt werden. Neben der Polizei sowie den Feuerwehren aus Gindorf und Badem, waren das DRK aus Badem, Speicher und Wittlich vor Ort.

Vorheriger ArtikelMit Baum kollidiert, abgehauen und im Wald versteckt: Flüchtiger Unfallfahrer schwer verletzt festgenommen
Nächster Artikel18-Jähriger mit Stichen und Schnitten verletzt: Messerstecher nach Festnahme in U-Haft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.