Universität Trier bietet psychosoziale Hilfe für Flutopfer an

0
Foto: Universität Trier.

TRIER. Nach der Hochwasserkatastrophe sind die Aufräum- und Wiederaufbau-Arbeiten in vollem Gang. Viele Menschen sind von den Ereignissen und ihren Folgen seelisch und psychisch stark belastet. Daher bieten die Psychotherapieambulanzen der Universität Trier Betroffenen psychosoziale Unterstützung in Form von Gesprächen an, wie die Universität heute mitteilt.

Erwachsene können sich an die Poliklinische Psychotherapieambulanz wenden. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden in der Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche betreut. Die Gespräche können per Video oder vor Ort geführt werden.

Anmeldungen für Erwachsene per Telefon: 0651/201-2019.

Weitere Informationen: https://www.uni-trier.de/universitaet/fachbereiche-faecher/fachbereich-i/faecher-und-institute/psychologie/abteilungen/kpp/klinische-psychologie-und-psychotherapie-prof-dr-wolfgang-lutz.

Anmeldung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene: 0651/201-3655.

Weitere Informationen: ttps://www.uni-trier.de/index.php?id=65522

Psychosoziale Unterstützung bietet auch der Opferbeauftragte der Landesregierung Rheinland-Pfalz unter der Hotline-Nummer 0800 001 0218 an.

Vorheriger ArtikelDreifach-Einbrecher in Tierarztpraxis geschnappt
Nächster ArtikelPolizei Saarburg: Soest, Saarburg und Ayl – gleich drei Unfälle am Montagmorgen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.