Das macht Mut: Mehr Gewerbe in Rheinland-Pfalz angemeldet

0
Türschild "Geöffnet" Symbolfoto (dpa)

TRIER. In Rheinland-Pfalz sind im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr mehr Gewerbe angemeldet worden. Insgesamt wurden 9370 Anmeldungen gezählt, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Donnerstag mitteilte. Das sei ein Zuwachs um 13,4 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2020.

Insgesamt 1458 Gewerbeanmeldungen waren demnach sogenannte Betriebsgründungen. Das seien 0,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Zu den Betriebsgründungen zählen nach Angaben der Behörde Neugründungen von Kapital- und Personengesellschaften sowie von Einzelunternehmen, bei denen ein Handelsregistereintrag oder eine Handwerkskarte vorliegt oder die mindestens einen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben. Den höchsten Wert bei den Betriebsgründungen je 10.000 Einwohner erreichte die kreisfreie Stadt Zweibrücken (7,6). Am niedrigsten war der Wert im Landkreis Kusel (1,4).

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen lag den Angaben nach um 2,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im ersten Quartal 2021 wurden demnach 7730 Gewerbe abgemeldet. Die Zahl der Betriebsaufgaben – das Pendant zu den Betriebsgründungen – sei um 15,5 Prozent auf 1175 gesunken.

Vorheriger Artikel++ Salmtal: Traktor kollidiert mit Müllwagen und Hauswand – Hoher Sachschaden ++
Nächster ArtikelMinisterpräsident Hans: „Das Saarland schließt auf. Mit Umsicht und Lebensfreude.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.