Erweiterung und Sanierung – 5,9 Millionen Euro für 34 Kitas in RLP

0
Das Land fördert aktuell (Stand 30.06.21) 2.643 Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz Foto: Jens Galane/dpa/Symbolbild

MAINZ. Das Bildungsministerium hat die Förderung von Bauvorhaben zur Erweiterung oder Sanierung von 34 Kitas in Rheinland-Pfalz bewilligt. Die kommunalen, kirchlichen oder anderen Träger werden mit mehr als 5,9 Millionen Euro unterstützt, wie das Ministerium am Freitag in Mainz mitteilte. Das Geld stammt aus einem Investitionsprogramm des Bundes für den Kita-Ausbau sowie aus Landesmitteln.

«Während der Corona-Pandemie hat sich erneut gezeigt, wie relevant die Kindertagesbetreuung für die gesamte Gesellschaft ist», erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD). «Kinder brauchen Bildung, Erziehung und Betreuung, aber auch die Kita als Ort des sozialen Miteinanders, an dem sie ihre Erzieherinnen und Erzieher als Bezugspersonen und ihre Freundinnen und Freunde treffen.» Zu den Bauvorhaben gehören auch Maßnahmen, die die hygienische Situation, die Verpflegung, Barrierefreiheit oder Bewegungsräume für Kinder verbessern.

Die höchste Einzelförderung ist bestimmt für die Kindertagesstätte Asbach (Kreis Neuwied) mit 520.500 Euro. Danach folgen Kindertagesstätten in Rheinbrohl im Kreis Neuwied (450.000 Euro), in Güllesheim im Kreis Altenkirchen (439.000 Euro) und die Katholische Kita St. Clemens in Trier (421.188 Euro). dpa

Vorheriger Artikel++ AKTUELL: Musikfestival „Porta hoch 3“ kann nicht stattfinden ++
Nächster Artikel++ Es wird ungemütlich: Unwetter-Warnungen für Trier! ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.