++ Eifel: Geliebter Hund stirbt nach grausiger Vergiftung – 2.000 Euro Belohnung ++

0
Symbolbild "Giftköder" - dpa

GRANSDORF. Es ist der Albtraum eines jeden Hundebesitzers und die abscheuliche Tat eines Tier-Hassers! Im Eifel-Ort Gransdorf kam es, vermutlich am Montag (24. Mai), zu einer grausigen Vergiftung einer deutschen Dogge.

Am Dienstag bemerkten die Besitzer, dass etwas mit dem 3-jährigen Vierbeiner nicht stimmt – das Tier spuckte Blut und quälte sich durch den Tag. Ein umgehender Besuch beim Tierarzt brachte die traurige Gewissheit: Der Hund wurde vergiftet – vermutlich durch einen hinterlistig präparierten Gift-Köder, welcher wohl auf dem großen Grundstück platziert wurde. Trotz umgehender Behandlung konnte dem geliebten Tier leider nicht mehr geholfen werden. Es verstarb nach einem Tag an den Folgen der Vergiftung.

2.000 Euro Belohnung für zielführende Hinweise

Für zielführende Hinweise, die zum Ergreifen des Täters/ der Täterin führen, hat lokalo.de eine Belohnung von insgesamt 2.000 ausgelobt. Eine Anzeige wird bei der Polizei erstattet.

Hinweise werden erbeten an an: redaktion@lokalo.de

Vorheriger ArtikelIn den nächsten Wochen – Verkehrsbehinderungen durch Glasfaser-Ausbau in Trier-Nord
Nächster ArtikelRynair stärkt Flughafen Hahn: Vier neue Ziele schon im Sommer-Flugplan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.