Weniger Verkehrstote in Rheinland-Pfalz

0
Julian Stratenschulte (dpa)

RLP. Bei Verkehrsunfällen in Rheinland-Pfalz sind in den ersten drei Monaten 21 Menschen ums Leben gekommen. Das waren 14 Menschen weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Dienstag mitteilte.

In den ersten drei Monaten ging die Zahl der Verkehrsunfälle um 15,8 Prozent auf 25 888 zurück. Die amtlichen Statistiker sprachen für Januar und Februar von «historisch niedrigen Unfallzahlen». Im März 2021 jedoch lag die Zahl der Unfälle mit 9723 deutlich höher als im März 2020, dem ersten Monat, in dem Auswirkungen der Corona-Pandemie sichtbar wurden.

Bei den Unfällen im ersten Quartal wurden 458 Menschen schwer verletzt, das waren 16 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Vorheriger ArtikelBundespolizei Trier: Elf unerlaubt eingereiste Personen am Pfingst-Wochenende
Nächster ArtikelTrier: 60 abgestorbene Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.