Trier: Bundespolizei nimmt 17-Jährigen im Stadtgebiet fest

0

TRIER. Einen 17-jährigen Algerier nahm gestern Morgen eine Streife der Bundespolizei Trier im Stadtgebiet fest.

Gegen den alleinreisenden, ausweislosen Jugendlichen lag ein Haftbefehl wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aus 2020 vor.

Die damals zur Bewährung ausgesetzte Haftstrafe von 1 Jahr und 7 Monaten wurde widerrufen, da er gegen Bewährungsauflagen – flüchtig, somit unbekannten Aufenthalts – verstoßen hat.

Ermittlungen ergaben, dass er am Sonntag, ohne erforderliche Grenzübertrittsdokumente, aus den Niederlanden in das Bundesgebiet einreiste. Ein erneutes Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz wurde eingeleitet.

Nach Vorführung beim Amtsgericht Trier und Beschlussfassung durch einen Richter erfolgte eine Überführung and die Jugendstrafanstalt (JSA) Wittlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.