Ärzteverband: Patienten in Praxen teils sehr aggressiv gestimmt

0
Impfung beim Hausarzt: Foto: dpa

Die angekündigte Aufhebung der Impf-Priorisierung am 7. Juni hat laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) Saarland zu einem verstärkten Andrang von Impfwilligen in den Arztpraxen geführt.

«Unsere Praxen melden uns teilweise eine sehr aggressive Stimmung bei den Patienten», teilte die Vereinigung am Mittwoch mit. «Daher unser Appell: Bitte werden Sie nicht ungeduldig, auch wenn’s länger dauert.» Die Impfstoffmengen für die Praxen seien immer noch begrenzt, sodass es bei einem Termin für eine Corona-Impfung zu Wartezeiten kommen könne.

«Wenn der Impfstoff-Nachschub gewährleistet ist, wird auch eine schnellere und verlässliche Terminplanung möglich sein», hieß es. Mit einer verbesserten Impfstoffversorgung werden im Laufe des Juni gerechnet.

Vorheriger ArtikelFahranfänger: „Proleten-Show“ auf Wittlicher Parkplatz endet am Verkehrszeichen!
Nächster ArtikelNach Verbot von Hisbollah-Unterstützer! Durchsuchungen auch in Rheinland-Pfalz bei verbotenem Verein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.