++ Traurige Gewissheit: Trierer Real-Markt macht dicht ++

7
Die Supermarktkette Real gehört seit kurzem einem russischen Finanzinvestor Foto: dpa

TRIER. Der Trierer Real-Markt hat keine Zukunft mehr. Wie real mitteilt, wird der Markt in der Trierer Gotbillstraße zum 31. Januar 2022 endgültig schließen.

Nach Angaben eines Sprechers, sei eine Weiterbetreibung unter den derzeitigen Umständen „wirtschaftlich nicht darstellbar“. Der Markt unweit des Trierer Gefängnisses beschäftigt mehr als 80 Mitarbeiter. Ein Sozialplan soll erstellt werden.

7 KOMMENTARE

  1. Endlich zu !!!!!!!
    Unmöglich und gar nicht sauber !!!!!
    Das selbe wie REAL in Kenn.
    Gott sei Dank das diese Läden schließen 🙂

    • Richtg das waren über die Jahre heruntergekommene Immobilien, die nicht gerade zum einkaufen eingeladen haben.

  2. @Kurt Z.

    Das Problem ist dass noch viele Läden schliessen werden und Arbeitsplätze verloren gehen. Der Plan zur Zerstörung unserer Wirtschaft läuft ungebremst weiter, unglaublich dass Leute wie Sie das begrüssen und nicht erkennen, worauf das hinausläuft. Es werden auch noch viele „saubere“ Läden schliessen ……

    • Übliches Gewäsch. Dass keine 500m weiter ein großer Globus aufmacht, erwähnen sie natürlich nicht.
      Den Lebensmittelhändlern geht es so gut wie lange nicht, aber Hauptsache man kann hier wieder den üblichen Unsinn von sich geben. Wer wie REAL nicht investiert und seine Immobilien verkommen lässt, muss sich nicht wundern, wenn die Kunden lieber in „schickere“ Läden gehen.
      Diese Schließung hat nichts mit Covid-19 zu tun. Die Firma war ja schon vorher pleite.

  3. Angesichts der aktuell auf Madagaskar drohenden, durch Dürre verursachten Hungerkatastrophe,
    mache ich gerne Abstriche und kann die Argumente obiger Schreiber nicht nachvollziehen…

  4. Schon vor 50 Jahren ist meine geliebte Oma in diesem Markt, damals Basar, herumgelaufen, eine Erneuerung ist dringend nötig. Mal gespannt, was kommt.

  5. Finde Trier & Kenn echt wirklich unattraktiv ,
    Stil der 1950er Jahre beibehalten .

    Wenn die Mitarbeiter nun nach Wittlich gehen / oder eben zum Globus Trier dann ist doch alles Paletti und jedem geholfen .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.