++ „Neue Grundlage“: Zahlen-Wirrwarr“ um Inzidenz-Werte – jetzt zählen nur noch die RKI-Zahlen ++

0
Symbolbild; dpa

TRIER. Galten bislang die veröffentlichten Inzidenz-Zahlen des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz (LUA), als Grundlage für etwaige Einschränkungen, ändert sich dies nun! Denn: Mit dem Inkrafttreten des geänderten Bundesinfektionsschutzgesetzes (Bundes-Notbremse) am heutigen Freitag, dienen die Inzidenz-Zahlen, die durch das Robert-Koch-Institut veröffentlicht werden, als Grundlage für die beschlossenen Einschränkungen.

Bislang, also vor Inkrafttreten des Gesetzes, waren die Zahlen des LUA ausschlaggebend für das weitere Handeln. Zur Erklärung: Die zahlreichen Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz melden ihre entsprechenden Zahlen an das LUA, die diese, in der Regel gegen 14 Uhr, veröffentlichen und aktualisieren. Diese Zahlen übermittelt das LUA dann an das Robert-Koch-Institut (RKI), welches dann wiederum die Inzidenz-Zahlen veröffentlicht. Diese erfolgt in der Regel gegen 0 Uhr.

Wo ist der Unterscheid?

„Das LUA aktualisiert die Inzidenz-Zahlen gegen 14 Uhr, das RKI gegen 0 Uhr. Dadurch meldet das RKI in der Regel die Inzidenzzahlen des LUA erst am Folgetag“, erklärt uns eine Sprecherin des Gesundheitsamtes Trier-Saarburg. Weiter heisst es: „Durch die Übermittlung der Zahlen an das Landesuntersuchungsamt und von dort an das RKI kommt es zu einem zeitlichen Verzug der Meldung von etwa einem Werktag.“ Dabei stellt das Gesundheitsamt klar, dass in der Regel die bisher gemeldeten Zahlen des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz identisch mit den am Folgetag gemeldeten Zahlen des RKI’s sind.

++ Trier und Trier-Saarburg: Neue Infektionen und Inzidenzzahlen – die aktuellen Zahlen vom Freitag ++

SAARLAND UND RHEINLAND-PFALZ ZIEHEN KONSEQUENZEN

Als Reaktion auf die neue „Grundlage“, teilte das Gesundheitsamt Trier-Saarburg daher am heutigen Freitag mit, nur noch die Zahlen des RKI’s zu veröffentlichen. Auch das Saarland reagiert! Wie das saarländische Gesundheitsministerium heute mitteilte, wird dieses ab dem morgigen Samstag keine Fallzahlen und Inzidenzwerte mehr melden.

Vorheriger ArtikelHandelsverband Rheinland-Pfalz kritisiert Corona-Notbremse
Nächster ArtikelTrunken auf dem Roller: 51-Jähriger streckt Polizei nackten Hintern entgegen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.