Luxemburg: Schlägerei vor Hauptbahnhof sorgt für Aufregung – Messer sichergestellt

0
Foto: dpa-Archiv

LUXEMBURG. Wie die Luxemburgische Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Mittwochabend, 21. April, gegen 18.50 Uhr zu einer Schlägerei mit mehreren Personen am „Place de Gare“ in Luxemburg Stadt.

Nach der ersten Meldung einer Schlägerei mit mehreren jungen Personen und einer leichtverletzten Person nahe einem Supermarkt, konnten infolge der Fahndung eine Gruppe von insgesamt sechs jungen Männern, welche auf die Personenbeschreibung zutrafen, in den umliegenden Straßen ermittelt werden.

Vor dem Hauptbahnhof wurde das leichtverletzte Opfer in Begleitung angetroffen. Es war zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen, wobei dem Betroffenen eine leichte Stichverletzung mit einem kleinen Messer zugefügt worden war. Derselbe wurde vor Ort medizinisch versorgt, sah jedoch von einer weiteren Behandlung im Krankenhaus ab.

Bei einem der gestellten Tatverdächtigen war ein kleines Messer sichergestellt worden. Vier an der Schlägerei beteiligte Personen konnten identifiziert werden. Weitere Ermittlungen wurden eingeleitet, die mutmaßliche Tatwaffe beschlagnahmt und Strafanzeige erstellt.

Vorheriger Artikel++ AKTUELL: Überblick am Donnerstag (22. April) – Belegung Intensivbetten in der Region Trier ++
Nächster Artikel++ Traurige Gewissheit – Vermisste Rheinland-Pfälzerin (22) in Norwegen tot aufgefunden ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.