Sonne, Regen, Schnee – „Aprilwetter“ in der Region geht weiter

0
Foto: Annette Riedl/dpa

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland bleibt das Wetter wechselhaft. Der Mittwoch beginnt zunächst heiter, am Nachmittag kann es schauern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit Sitz in Offenbach am Mittwochmorgen mitteilte.

Örtlich warnt der DWD vor Glätte. Im Tagesverlauf kann es vor allem in den höheren Lagen der Eifel und des Westerwaldes einzelne Schneeschauer geben. Auch kurze Gewitter mit Graupel sind nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen liegen am Mittwoch zwischen fünf Grad in der Eifel und zehn Grad am Rhein.

In der Nacht zum Donnerstag fallen vereinzelt ein paar Flocken Schnee. Örtlich kann es glatt und neblig werden bei Tiefstwerten um null Grad am Rhein und bis minus sechs Grad in Tallagen des Berglands. Am Donnerstag kann es vereinzelt schauern, im Bergland auch schneien. Die Höchstwerte liegen zwischen sieben und elf Grad, in Hochlagen um fünf Grad

Vorheriger ArtikelFair Fashion statt Fast Fashion
Nächster Artikel«Wir wollen das sehr aktiv angehen» – Kommunen machen Tempo beim Klimaschutz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.