Helfer fanden Mieter in Wohnung – schlafender Mann aus brennendem Haus gerettet

0
Feuerwehr Symbolbild; Foto:dpa

SAARLAND. Polizisten und Feuerwehrleute haben in Göttelborn bei Saarbrücken einen schlafenden Mann aus einem brennenden Haus gerettet.

Er lag in seiner Wohnung und hatte das Feuer nicht bemerkt, wie ein Sprecher der Polizei in Sulzbach am Samstag sagte. Ein Zeuge hatte am Freitag die Flammen gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Als die Helfer die Wohnung des Mieters öffneten, fanden sie den Mann. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst ungeklärt.
Die Polizei vermutete einen technischen Defekt. Angaben zur Schadenshöhe und zum Alter des Bewohners lagen zunächst nicht vor. Die «Saarbrücker Zeitung» hatte über die Rettung berichtet.

Vorheriger ArtikelBiontech: Mehr Geld von Deutschland und der EU würde der Impfstoffherstellung helfen
Nächster ArtikelPolizistin gebissen und Rettungssanitäter bespuckt: Betrunkener hält Polizei auf Trab

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.