Polizei Trier: Jede Menge Verstöße bei Handy- und Gurtkontrollen

2
Polizeikontrolle - HALT POLIZEI
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Am heutigen 29.01.2021 führten Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Trier an verschiedenen Orten im Stadtgebiet Verkehrskontrollen im Hinblick auf die verbotswidrige Nutzung von Mobiltelefonen, sowie das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes durch.

Im Zeitraum von 08.00 bis 14.00 Uhr konnten insgesamt 39 Fahrzeuge kontrolliert werden, zudem wurden 14 Personen einer Personenkontrolle unterzogen. Es wurden 20 Verstöße gegen die Gurtpflicht, sowie 8 Verstöße wegen der verbotswidrigen Nutzung eines Mobiltelefons geahndet.

Ebenso konnten diverse Verstöße hinsichtlich der Ladungssicherung von in den Fahrzeugen befindlichen Gegenständen festgestellt werden. Vier Fahrzeugführer sorgten nicht für die entsprechende Sicherheit ihrer Kinder, indem sie diese entweder überhaupt nicht angurteten oder die Kinder sich nicht in entsprechenden Sitzerhöhungen oder Kindersitzen befanden.

Durch dieses fahrlässige Verhalten bringen Autofahrer sich nicht nur selbst, sondern insbesondere auch ihre Kinder in Gefahr! Die Polizei Trier möchte diese Feststellungen zum Anlass nehmen, eindringlich an die Fahrzeugführer zu appellieren, ihre Kinder vor Fahrtantritt entsprechend zu sichern.

Auch konnte bei einem offensichtlich getunten Pkw festgestellt werden, dass die originale Abgasanlage durch einen Sportauspuff ausgetauscht, sowie ein Sportluftfilter nachgerüstet wurde, was in dieser Kombination zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führte. Bei solchen Feststellungen arbeitet die Polizei eng mit den zuständigen Zulassungs- und Führerscheinstellen zusammen, um in Fällen von wiederholten Verstößen effektive und nachhaltige Maßnahmen gegen die verantwortlichen Fahrzeugführer einleiten zu können.

Diese reichen von einer empfindlichen Erhöhung der Bußgeldsätze bis zur Entziehung der Fahrerlaubnis und der Einziehung der Tatfahrzeuge.

2 KOMMENTARE

  1. In 6 Stunden nur 8 Verstöße wegen der verbotswidrigen Nutzung eines Mobiltelefons geahndet?

    Das ist ja nur lächerlich. Haben die alle Scheuklappen auf?

    Morgens 09:00 Uhr Kreuzung Porta Nigra sehe ich ja in 2 Minuten schon 4 Verstöße.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.