Internationale Großregion: Saarland übergibt Vorsitz an Grand Est

0

SAARLAND. Nach zwei Jahren übergibt das Saarland heute turnusgemäß den Vorsitz in der Großregion an die ostfranzösische Region Grand Est. Dazu schalten sich die Regierungschefs der Partnerregionen digital zu einem Video-Gipfel zusammen: Er stehe unter dem Motto «Gemeinsam sind wir stärker – großregionale Zusammenarbeit in der Krise weiter intensivieren», wie das Ministerium für Finanzen und Europa in Saarbrücken mitteilte.

Bei einer digitalen Pressekonferenz wollen die Saarländer eine Bilanz ihrer zweijährigen Präsidentschaft ziehen und eine gemeinsame Erklärung vorstellen. Zudem werde die Region Grand Est ihre Pläne für 2021 und 2022 vorstellen, teilte das Ministerium mit.

Zur internationalen Großregion mit fast zwölf Millionen Einwohnern gehören Rheinland-Pfalz, das Saarland, Luxemburg, Grand Est die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und die Wallonie. Rund 230 000 Pendler überqueren in dem Raum in Nicht-Corona-Zeiten täglich Ländergrenzen, um ihrer Arbeit nachzugehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.