Kita-Betreuung: Weniger als ein Drittel in Anspruch genommen

0
Symbolbild "Kita" Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Die große Mehrheit der Eltern in Rheinland-Pfalz folgt dem Appell des Bildungsministeriums, das bestehende Betreuungsangebot der Kindertagesstätten nur bei dringendem Bedarf zu nutzen.

In der ersten Januarwoche seien 27 Prozent der angemeldeten Kinder in die Kita gekommen, sagte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) am Dienstag im Bildungsausschuss des Landtags.

In der Weihnachtswoche waren es nach ihren Angaben 13,6 Prozent, in der Woche vor Weihnachten 36 Prozent. „Das zeigt, dass die Eltern auch in diesem Lockdown sehr verantwortungsvoll handeln“, sagte Hubig.

Vorheriger Artikel++ Überblick Corona-Zahlen in der Region – die aktuelle Lage in unseren Landkreisen am DIENSTAG ++
Nächster ArtikelUnfall auf der Autobahn: Auto überschlägt sich im Wald – Fahrer tot

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.