Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz: Start des Terminvergabesystems steht fest

8
Foto: dpa-Archiv

Das Terminvergabesystem für die Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz soll am 4. Januar an den Start gehen.

Eine Woche später sollen am 11. Januar die Impfzentren öffnen, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Seit Sonntag werden die ersten Menschen in Rheinland-Pfalz – Bewohnerinnen und Bewohner von Altenheimen sowie Pflegekräfte – gegen das Coronavirus geimpft.

Bislang seien keine Zwischenfälle bekannt geworden, berichtete das Ministerium. Nähere Einzelheiten über den aktuellen Stand der Impfungen und die nächsten Schritte will Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) an diesem Mittwoch (14.00 Uhr) auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Vorheriger ArtikelRheinland-Pfalz: Nach Millionenschaden – drei Jungen unter Verdacht nach Feuer in Grundschule
Nächster ArtikelFöhren: Während Pflegetour – Reifen an Pflegedienst-Fahrzeug mit Messer aufgeschlitzt!

8 KOMMENTARE

  1. Gestern war ich tatsächlich mal wieder in der Trierer Innenstadt, seit ca 3 Monaten.
    Es hängen aber nirgends Schilder die auf eine Maskenpflicht hinweisen.
    Kontrollen gabs auch nicht.
    Lässt man das wieder klammheimlich auslaufen um nicht zuviel Missstimmung zu erzeugen? Ist ja Wahlkampf…

    • Wenn Sie sich mal genauer umgesehen haben hängen da auch keine Schilder die z.b. das Anzünden von Häusern, Erschießen von Menschen oder die Verichtung der Notdurft in den Marktbrunnen verbieten. Ist das jetzt auch wieder erlaubt?

      • Ach deshalb haben alle so komisch geguckt als ich ohne Maske in den Brunnen pinkelte.
        Wenn nirgends ein Hinweisschild hängt hat eine etwaige Maskenpflicht keinen rechtlichen Bestand.

  2. Hallo Peter, was hat dein Kommentar mit der Terminvergabe zu tun?
    Und ein selbst denkender, halbwegs intelligenter Mensch benötigt keine Hinweise bzw. Schilder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.