++ Hoher Schaden nach Wohnhausbrand im Eifelkreis ++

0
Holger Hollemann

Bei dem Brand eines Wohnhauses in Malbergweich (Kreis Bitburg-Prüm) ist ein Schaden von etwa 500.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte die Hauseigentümerin in der Nacht zum Mittwoch den Brand und weckte ihren Mann. Beide konnten demnach das Haus unverletzt verlassen. Das Haus sei unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.