++ Nach Großeinsatz in Innenstadt – Trierer Mutterhaus stellt klar: Keine Kindesentführung ++

4
Foto: Lokalo.de

TRIER. Wie lokalo.de berichtete, kam es am heutigen Mittag in Trier zu einem größeren Polizeieinsatz im Innenstadtbereich. Grund war nach Polizeiangaben ein Mann, der laut Aussage eines Zeugen, der die widerrechtliche Mitnahme eines Säuglings aus dem Trierer Mutterhaus meldete. Der Mann wurde anschließend von der Polizei in einem Stadtbus mittels Elektro-Schocker überwältigt.

Hierzu stellte das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH Trier auf Facebook klar:

„Im Klinikum Mutterhaus ist kein Kind entführt worden. Gerne klären wir die Situation auf:
Die Eltern des Säuglings haben mit dem Kind das Klinikum verlassen, ohne dies vorab mit dem Pflegepersonal abzustimmen. Das Kind ist inzwischen wieder im Klinikum und wohl auf. Derzeit besteht keine Kindeswohlgefährdung.“

4 KOMMENTARE

  1. Oha, da kommen aber gleich die Qualitätsjournalisten und Heuchler wieder aus den Löchern und klagen Lokalo wieder wegen falscher.Berrichterstattung an! Scheißegal ob die Polizei das auch so gesehen hat! Und der oberheuchler ruft gleich wieder auf seiner Rindfleischwhopperseite zum Boykott auf !

    • Keine Angst, der Tv hatte das ja auch, allerdings mal wieder später! Da können sich diese Moralapostel ja schlecht echauffieren! Aber wer weiß weiche Hirnis sich jetzt wieder mit einem Aufruf zum Lokalo-Bashing aus der Deckung trauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.