++ Maßnahmen-Hammer! Saarland erlässt Alkoholverbot über Silvester ++

0
Zwei Personen betrachten ein Feuerwerk

SAARBRÜCKEN. Im Saarland gilt wegen der Corona-Pandemie am 24.12. sowie jeweils am Silvester- und Neujahrstag ein Alkoholverbot auf belebten Plätzen und Straßen. Zugleich werden die Kontaktbeschränkungen über die Weihnachtsfeiertage etwas gelockert, wie die Landesregierung am Dienstag in Saarbrücken mitteilte.

So dürfen sich zwischen dem 23. und dem 27. Dezember Angehörige eines Haushaltes mit höchstens zehn weiteren Menschen aus drei weiteren Haushalten oder «dem familiären Bezugskreis» treffen. Kinder bis 14 Jahre sind davon ausgenommen. Derzeit dürfen sich im Saarland Angehörige eines Haushaltes mit maximal fünf Personen aus einem weiteren Haushalt oder dem «familiären Bezugskreis» treffen, ausgenommen Kinder bis 14 Jahre.

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) sagte nach einer Kabinettssitzung, dass das exponentielle Wachstum der Corona-Infektionszahlen zwar gestoppt worden sei. Die bisherigen Maßnahmen – seit Anfang gilt ein Teil-Lockdown mit Schließung unter anderem von Restaurants sowie Kultur- und Freizeitbetrieben – habe aber nicht zu einem spürbaren Rückgang geführt.

Man wolle nun auch sicherstellen, dass über Weihnachten niemand vereinsame. «Mit den neuen Kontaktregelungen über die Feiertage wollen wir diesen schwierigen Spagat meistern.» Dafür brauche es auch die Hilfe der Menschen. «Jede und jeder Einzelne hat es in der Hand, durch freiwilligen Verzicht dafür zu sorgen, dass die Risiken für alle überschaubar bleiben.» Auch die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) betonte: «Weihnachten hat eine Sonderstellung im Herzenskalender vieler Menschen, zumindest im kleinen Kreis muss das Christfest möglich bleiben.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.