Nach Ruhestörung: Angriff mit Messer – 41-Jähriger in Psychiatrie eingewiesen

0
Foto: dpa Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein Mann soll einen 39-Jährigen in Kaiserslautern mit einem Küchenmesser angegriffen und am Hals verletzt haben.

Der 41 Jahre alte Angreifer wurde in einer Psychiatrie untergebracht, wie die Staatsanwaltschaft in Kaiserslautern am Donnerstag mitteilte.

Eine psychische Erkrankung wurde demnach im September 2019 in einem anderen Verfahren gegen den 41-Jährigen festgestellt. Damals entschied das Gericht allerdings, dass die Gründe für eine Unterbringung des Mannes in einer Psychiatrie nicht ausreichten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 41-Jährigen den Angaben zufolge vor, den 39 Jahre alten Mann in einem Hotel in Kaiserslautern, in dem beide für längere Zeit wohnten, am frühen Mittwochmorgen unvermittelt angegriffen zu haben. Der 41-Jährige sagte laut Staatsanwaltschaft, er habe sich verteidigt.

Das Opfer soll sich bei dem 41-Jährigen demnach wegen Ruhestörung beschwert haben, weil dieser sich laut auf dem Hotelflur mit einer anderen Person gestritten habe. Der 39-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Gegen den 41-Jährigen ermittelt die Staatsanwaltschaft den Angaben zufolge wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.