Dringend: Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz fordert rasch Klarheit über Weihnachtsgeschäft

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe fordert von der Politik rasch Klarheit über eine Wiedereröffnung von Hotels und Gaststätten fürs Weihnachtsgeschäft.

«Unsere Betriebe benötigen jetzt – und keinesfalls später – eine klare Entscheidung, dass sie vor Weihnachten wieder öffnen dürfen», heißt es in einem Schreiben des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) vom Dienstag an Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. «Eine Entscheidung kurz vor dem 18.12.2020 oder 20.12.2020 wäre definitiv zu spät und ist zudem fernab jeder Lebenswirklichkeit in unseren Betrieben.»

Für die Branche seien die Entscheidung an diesem Mittwoch über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie von «existenzieller Bedeutung», heißt es in dem Brief weiter. Falle bei den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Länderregierungschefs keine Entscheidung über eine Öffnung von Hotels und Gaststätten vor Weihnachten, könnten die Betriebe aus wirtschaftlichen Gründen nicht öffnen, egal welche Inzidenzwerte in 14 Tagen festgestellt würden. «Dann stehen zwei Drittel der gastgewerblichen Betriebe in Rheinland-Pfalz vor dem wirtschaftlichen Aus», warnt der Landesverband.

Dehoga-Präsident Gereon Haumann verwies im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur auf eine aktuelle bundesweite Mitgliederumfrage seines Verbandes, wonach 60 Prozent der Betriebe sagen, sie brauchten eine Entscheidung an diesem Mittwoch und weitere 23 Prozent erklärten, dies müsse bis spätestens 7. Dezember geschehen. 93 Prozent halten den Angaben zufolge ein Öffnung für lediglich eine Woche für unwirtschaftlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.